HAPPINESS MACHINES

* Premiere *


LIZZY SCHARNOFSKE & GÄSTE


Donnerstag, 6. Dezember 2018, 20:00 Uhr


Gefördert von


2 Bands // 2 Welten // 5 Gäste // Modern Jazz / Pop + Visuals

 

Hologramm Konzerte, Virtual Reality Abenteuer, Roboter, Digitalisierung und/oder Vereinsamung?

Die Berliner Künstlerin Lizzy Scharnofske (Schlagzeug / Stimme / Komposition) und ihr 3D-Drum-Dress reisen an diesem Abend in die Hybrid-Welt von akustischen und elektronischen Klängen, von Mensch / Maschine, Virtuosität und Leichtigkeit und

präsentieren Happiness Machines.

Die gelernte Jazz Drummerin, die besonders durch ihr preisgekröntes Jazz Trio CENTER von sich hören ließ, hat ein komplett in 3D gedrucktes Schlagzeugkleid

entwickelt und mischt damit die Musik-Technologie-Welt auf.

Die Premiere des zweiteiligen multidimensionalen Konzertabends Happiness Machines kann man nun in der Wabe erleben.

 

Der erste Teil des Abends wird von Lizzys Jazz-Trio bestritten. An der Seite von Eike Wulfmeier (Piano) und Felix Henkelhausen (Bass) steuert sie mit ihrem akustischen Drum-Set eine Lichtinstallation zu eigens für diesen Abend komponierten Songs.

 

Im zweiten Teil des Abends geht es elektronischer zu. Zusammen mit Kati Brien (Sax / Gitarre / Stimme) und Franziska Plückhan (Bass / Synth / Stimme) verwandelt sich Lizzy Scharnofske in LIZZY, tritt als Mensch / Manga / Roboter in ihrem 3D-Drum-Dress

auf, steuert zur Musik abgestimmte Visuals und spielt und improvisiert im Trio eingängige, tanzbare Elektro-Pop Songs.

 

Lassen Sie sich verzaubern von einem bunten und magischen Konzertabend bei dem mit Modern Jazz und elektronischen Klängen, einzigartigen Visuals und vor allem großartigen Musiker_innen Ihr Nikolaus-Abend zu einem Highlight wird!


TICKETS

Abendkasse

10€ / 6€


Lizzy © Timo Frank
Lizzy © Timo Frank

 BESETZUNG

 

Eike Wulfmeier – Piano

Felix Henkelhausen – Kontrabass

Kati Brien – Gitarre / Saxophon / Stimme

Franziska Plückhan – E-Bass / Synth / Stimme

Lizzy Scharnofske – Schlagzeug / 3D-Drum-Dress / Stimme

Lichtinstallation: Marcus Trägner


Lizzy © Markus Werner
Lizzy © Markus Werner