ZUM ERSTEN MAL IN DEUTSCHLAND


MARIELA CONDO


Freitag, 26. Januar 2018, 20:00 Uhr


Mariela Condo wurde 1983 in Cacha-Puruhá, einer indigenen Gemeinde der Provinz Chimborazo im südlichen Gebirge Ecuadors geboren. Dort wurde Marielas musikalische Neugier durch Lieder geweckt, die sie bis heute begleiten. 

Konzerte, Kindergesangsgruppen und die Mitgliedschaft in verschiedenen Chören, waren Erfahrungen, die sie, ihre Stimme und ihre Persönlichkeit nachhaltig prägten. 

Später fing sie an selbst zu komponieren und Lieder über die Luft, den Regen und den Wind zu schreiben. Damit wurde sie zu einer der bekanntesten Sängerin und Liedermacherin Ecuadors. 

Mariela Condo teilte die Bühne mit bewundernswerten Künstler_innen wie Lila Downs aus Mexiko, Martha Gómez aus Kolumbien, Victoria Villalobos und Omar Camino aus Peru, Beto Gómez, Aarón Cruz aus Mexiko und Juan Quintero aus Argentinien.


TICKETS

Abendkasse

15€ /12€



„Als Künstlerin wird sie von der internationalen Presse bereits als eine der einzigartigsten Stimmen des neuen Gesangs Lateinamerikas betrachtet, die damit in die Fußstapfen von Chabuca Granda, Violetta Parra, Mercedes Sosa, Marta Gómez und Lila Downs tritt.“

(El Telégrafo)