VAGABOND FESTIVAL VOL.11


EIßZEIT

VICTOR MARICHAL

CURRAO


Sonnabend, 19. Januar 2019, 20:00 Uhr


Die 11. Ausgabe des Festivals bringt geballte Live-Power aus London, Paris und Berlin auf die Bühne. 

 

EIßZEIT - acoustic power pop (Berlin)

 

Bittersüße Wahrheiten verpackt in popmusikalisches Bonbonpapier.

Das Berliner Duo macht keine halben Sachen. Sängerin Elise hat das Publikum mit ihrer erfrischenden Art sofort im Griff. Mal sanft, mal ruppig. Auf jeden Fall volle Kanne. Angetrieben vom energetischen Gitarrenspiel ihres musikalischen Konterparts Niklas lässt sie keinen Zweifel daran aufkommen, wohin die Richtung geht. Deutscher Powerpop mit Herz und Schnauze.

 

Victor Marichal  - indie-rock, jazz and blues (London/Paris)

 

Der Gitarrist mit Wurzeln im Flamenco und afrikanischen Blues war Jazz-Sänger in Paris, bevor er als Musiker und Geschichtenerzähler in London ein Zuhause fand. Seine Musik lässt sich am besten als “a midnight coffee-house collision between blues, jazz and storytelling” beschreiben. Er wird begleitet von Luigi Rignanese am Bass und Adam Hayes an den Drums. 

 

CURRAO - urbanfolkpop’ska (Berlin)

 

Urban-Pop, Nu-Folk und Chaos-Ska mit Texten auf Deutsch, Berlin Pidgin, Französisch und Italienisch. Die Truppe um Songwriter Tom Baumann kredenzen Songs über Scherben im Park, Sonnenuntergänge am Alex und Penner im Adlon. Berliner Schnauze mit kosmopolitischem Herz, Melodien wie Liebe in der Tram und Sprünge in die Spree.


TICKETS

Abendkasse

12€ / 10€

Online-Vorverkauf

(Kreditkarte oder SOFORT-Überweisung)

10€
zzgl. Gebühren


EIßZEIT © Sandra Ludewig
EIßZEIT © Sandra Ludewig

Victor Marichal © Petra Jane
Victor Marichal © Petra Jane

CURRAO © K. Caterini
CURRAO © K. Caterini