Mittwoch, 16. Juni 2021, 20:00 Uhr

 

Der Pianist aus den Trümmern

AEHAM AHMAD

JENNY KITTMANN

 

Konzert & Lesung


TICKETS

 

Online-Vorverkauf

15€ / 10€

zzgl. Gebühren


Bitte beachten Sie die gültigen Hygieneregeln.

Einlass nur mit offiziellem negativen Coronatest oder Impfnachweis.

 

Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, können gekaufte Karten storniert werden.


Aeham Ahmad © Ingo Winkelsröter
Aeham Ahmad © Ingo Winkelsröter

Jenny Kittmann © Mirjam Knickriem
Jenny Kittmann © Mirjam Knickriem


Internationale Bekanntheit erlangte der syrisch-palästinensische Pianist Aeham Ahmad 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Yarmouk während des Bürgerkriegs in Syrien. Mit seiner Musik gab er den hungernden Menschen und vor allem den Kindern Hoffnung und Mut. Doch 2015 musste er fliehen und gelangte nach Deutschland.
Als „Pianist aus den Trümmern“ erhebt er auch heute noch seine Stimme für all die Menschen, die weiterhin unter dem Bürgerkrieg in Syrien oder unter Heimatverlust leiden. Seit seiner Ankunft in Deutschland hat Aeham unzählige Konzerte gegeben - in Deutschland, in Europa und Japan. Er begeistert die Zuschauer mit der Intensität seiner Lieder und der Virtuosität seines Klavierspiels. Stücke von Beethoven und Mozart trägt er vor, vor allem aber eigene Kompositionen, fröhliche und traurige Lieder gegen Hunger und Gewalt.

In seinem Buch Und die Vögel werden singen, aus dem Jenny Kittmann vorlesen wird, erzählt Aeham Ahmad von seiner beeindruckenden Geschichte zwischen Widerstand und Zuversicht. Und immer wieder geht es dabei um seine Musik, die andere Menschen ermutigt und ihm selbst buchstäblich das Leben gerettet hat.


BESETZUNG

 

Aeham Ahmad - Klavier

Jenny Kittmann - Lesung