JAZZ - LYRIK - PROSA


HEIDE BARTHOLOMÄUS

JÜRGEN KUPKE

HANNES ZERBE


Donnerstag, 9. Mai 2019, 20:00 Uhr


Im aktuellen Projekt Jazz - Lyrik - Prosa beziehen sich die Heide Bartholomäus, Jürgen Kupke und Hannes Zerbe textlich auf das gleichnamige Projekt aus DDR-Zeiten. Damals erreichte die LP mit den Interpreten Manfred Krug, Eberhard Esche und Gerd E.Schäfer Kultstatus.

 

Die Künstler_innen arbeiten seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Projekten zusammen. Sie verbanden in ihren Arbeiten Texte u.a. von Bertolt Brecht, Johannes Bobrowski, Erich Fried, Franz Kafka, Gottfried Benn, Kurt Schwitters, Heiner Müller, Volker Braun, teils gesprochen, teils gesungen, mit musikalischen Strukturen in unterschiedlichen Instrumentalbesetzungen.


TICKETS

Abendkasse

12€ / 8€

Online-Vorverkauf

(Kreditkarte oder SOFORT-Überweisung)

10€

zzgl. Gebühren



BESETZUNG

 

Heide Bartholomäus arbeitete seit 1980 an verschiedenen Theatern im Festengagement oder als Gast, zuletzt war sie von 2011 bis zum Sommer 2017 Mitglied des Ensembles am Staatstheater Cottbus. Sie hat in 24 Jahren als Freiberuflerin  u.a. auch viele Filme synchronisiert, bei Rundfunk und Film gearbeitet, was sie nun wieder tut.

 

Jürgen Kupke arbeitet seit 1992 freiberuflich als Studiomusiker, Theatermusiker und Jazzmusiker in zahlreichen Besetzungen. Tourneen und Konzertreisen führten ihn in viele Länder Europas, mehrmals in die USA, nach Kanada und Mexiko.

 

Hannes Zerbe arbeitete neben kleinen Besetzungen mit größeren Bands wie der HANNES ZERBE BLECH BAND (1979 - 1994), dem JAZZORCHESTER PROKOPÄTZ (seit 1994), dem HANNES ZERBE JAZZ ORCHESTER BERLIN (seit 2011) und auch in kleinen Besetzungen und Solo, wobei er fast alle Titel selbst komponiert und arrangiert. Konzertreisen führten ihn in Städte von St. Petersburg bis nach Los Angeles.

 

Im März 2019 erscheint beim Kölner Label JazzHausMusik die CD dieses Duos Alles hat seine Zeit.