Freitag, 4. Oktober 2019, 20:00 Uhr

 

Double Headliner Tour

CRYSTAL PALACE

-T-

 

 Indie / Rock


TICKETS

Abendkasse

19€

 Online-Vorverkauf

(Kreditkarte, SOFORT-Überweisung)

15€

(zzgl. Gebühren)


Crystal Palace
Crystal Palace

-T- © Kait-R. Joachim
-T- © Kait-R. Joachim


Die europaweit gefeierten Live-Veteranen und der enigmatische Studiogrübler: Unterschiedlicher könnte ein Double Feature nicht sein. Wo T nach acht Alben für seine melancholisch-avangardistische Soundtüftelei als „ArtRock-Ikone“ (amazona) gefeiert wird, können CRYSTAL PALACE auf einige erfolgreiche Europatourneen und internationale Charterfolge zurückblicken.

 

Zwei TopActs der Szene an einem Abend also, da ist Langeweile ausgeschlossen!

T hat ein Set versprochen, das quer durch die 20 Jahre seiner Karriere führt. Dabei wird er seinem Ruf gerecht werden, die Zuhörer mit in “den besten Film, den Sie dieses Jahr hören werden”

(Rolling Stone) zu entführen. Wer Björk, RADIOHEAD oder SIGUR ROS schätzt, ist hier bestens bedient.

Mit CRYSTAL PALACE wird die Nacht dann lauter, rockiger, heftiger: Zwischen DREAM THEATER, PINK FLOYD und MUSE pulsiert die Musik. Am Ende wird sich “die Musikwelt einmal um sich selbst gedreht haben” (streetclip).


CRYSTAL PALACE

 

CRYSTAL PALACE sind aus Berlin, aber eigentlich sind sie fast nie da. In unzähligen Events haben sich die vier Ausnahmekönner des harmonisch komplexeren Rocks den Ruf einer Urgewalt auf Europas Bühnen erarbeitet. Kollaborationen mit Porcupine

Tree und RPWL sprechen eine deutliche Sprache: CRYSTAL PALACE sind in der Szene ein klangvoller Name und können auf Top20-Platzierungen ihrer Alben zurückblicken. 2019 führt die Band durch ganz Europa, um ihr letztes Album „Scattered Shards“ vorzustellen – vor allem in England treffen sie auf ein begeistertes

Publikum. Dabei sind Yenz, Frank, Tom und Nils für jeden Spaß zu haben und erst zufrieden, wenn auch das letzte Shirt im Saal durchgeschwitzt ist: CRYSTAL PALACE rockt.

Über viele Jahre hat sich das Quartett eine beeindruckende Gefolgschaft erarbeitet, auf es live stets zählen kann.

 


-T-

 

Thomas Thielen, genannt -t-, dürfte der unbekannteste Topstar dieser Szene sein: Das „Mastermind des Avantgarde Pop“ (Musikexpress) „zählt zu den 10 wichtigsten Musikern der letzten Jahre“ (Eclipsed).

Thielen war auf all seinen Alben eine One-Man-Show: Alles ging durch seine Hände (und sein Gehirn). Seine Stücke sind minecraft-artig aus kleinsten elektronischen Teilchen zusammengesetzt, die zu einem Breitwand-Klang fürs Holodeck verknüpft werden. Seine elegische Stimme steht am Strand und blickt ins Weltall hinaus (Forgiven) – aber wenn er den Regler aufdreht, klingt es, als hätte

Phil Spector die frühen METALLICA produziert (Kryptonite Monologues).