DIE NEUE SAISON BEGINNT IM AUGUST

Liebes Publikum!

 

Ab Mitte August dürfen wir Sie wieder bei uns begrüßen.

Mit begrenzter Anzahl an Plätzen und einem ausgeklügelten Hygienekonzept. Dazu gehört, dass wir Tickets derzeit nur im Online-Vorverkauf anbieten können und Sie bei uns im Haus, sobald Sie nicht auf Ihrem Platz sitzen, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen.

Mit allen Vorsichtsmaßnahmen tragen wir dazu bei, die Verbreitung des neuartigen Covid-19-Virus zu hemmen und einer befürchteten zweiten Welle entgegenzuwirken, die zwangsläufig die erneute Schließung aller Kultureinrichtungen zur Folge hätte.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne, erholsame Sommerzeit.

 

Herzliche Grüße,

Marc Lippuner - Leiter der WABE


DIE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN


Freitag

21

August

20:00

  

Chanson / Comedy

100% unvollkommen

ESTELLE VAN DER RHONE

15€

zzgl. Gebühren



Sonnabend

22

August

20:00

  

Chanson / Comedy

100% unvollkommen

ESTELLE VAN DER RHONE

15€

zzgl. Gebühren



INFORMATIONEN UND NEUIGKEITEN


Zusammen mit mehr als 150 anderen Berliner Kultureinrichtungen hat die WABE die Berliner Erklärung der Vielen  unterzeichnet und positioniert sich damit gegen Hass und für Vielfalt und eine gleichberechtigte und offene Gesellschaft. 

Wir hoffen, dass sich das, was eine Selbstverständlichkeit sein sollte, in unserem abwechslungsreichen Programm ohnehin widerspiegelt. 

#wirsindviele


Folgen Sie uns schon auf Facebook?


ROCK TRIFFT KLASSIK!

Am 11. Oktober 2020 interpretiert Nik Page, Frontmann der BLIND PASSENGERS, mit der Pianistin Corinna Söller und dem Cellisten Uwe-Christian Müller Rockklassiker im kammermusikalischen Gewand. Der Vorverkauf hat begonnen.


JUBILÄUMSWERKSCHAU

MIT RAKSAN

Seit 35 Jahren gehört Raksan zu den herausragenden Persönlichkeiten der orientalischen Tanzavantgarde.

Am 19. September 2020 zeigt sie mit Teilnehmerinnen der Berliner Tanzwerkstatt Secret Lila: TRANCE ihre Jubiläumswerkschau.

Der Vorverkauf hat begonnen.


Sie finden uns auch auf Twitter! 


Unser Programm finden Sie, wie auch das der meisten anderen Berliner Bühnen, bei